Spendenbutton HP orange 2

„Werde Sonnenbrandschützer“ - Präventionsaktion im Warmfreibad und in der Waschmühle in Kaiserslautern

Die Schwimmbadaktionen zum Thema Hautkrebsprävention am 19. Juli 2017 im Warmfreibad und in der Waschmühle soll Badegäste auf Hautkrebsprävention aufmerksam machen.

Wie entsteht Hautkrebs und wie wichtig ist ein wirksamer Sonnenschutz? Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. möchte gemeinsam mit Herrn Dr. med. Martin Lorenz (niedergelassener Hautarzt in Kaiserslautern) mit Infoständen Aufklärungsarbeit zu diesen Themen leisten. Die Präventionsaktion im Warmfreibad findet von 14:30-15:30 statt, im Anschluss macht sie von 16:00 - 17:00 Uhr in der Waschmühle Halt.

Jedes Jahr wird in Deutschland bei mehr als 195.000 Menschen Hautkrebs festgestellt. Während die meisten Menschen an den harmlosen Hautkrebsarten erkranken, die keine oder kaum Metastasen bilden, sind fast 22.000 von einer besonders bösartigen Form betroffen: dem malignen Melanom. Die Tendenz an einem malignen Melanom zu erkranken steigt. Die Ursachen hierfür sind klar: intensive Sonnenbestrahlung und Sonnenbrände, vor allem in der Kindheit, ein verändertes Freizeitverhalten mit Sonnenurlaub rund um das Jahr sowie häufige Besuche in Solarien erhöhen das Risiko an Hautkrebs zu erkranken.

Gerade bei Hauttumoren ist Früherkennung vergleichsweise unkompliziert, denn diese lassen sich schon mit bloßem Auge erkennen. Früherkennung und Prävention sind folglich ein unumgängliches Thema – gerade in der Sommer- und Urlaubszeit. Mit der Präventionsaktion in den Lauterer Freibädern während der Hochsaison sollen BesucherInnen dafür sensibilisiert werden, wie wichtig ein wirksamer Sonnenschutz ist und welche Auswirkungen zu starke Sonneneinstrahlung auf die Haut haben kann. 

Die Schwimmbadaktionen sollen „Groß und Klein“ auf die wichtigen Themen Früherkennung und Hautkrebsrisiko aufmerksam machen.