Spendenbutton HP orange 2

Neue Sprechstunde für Krebspatienten in der Region Rhein-Ahr

Psychoonkologische Beratung für Betroffene und ihre Angehörigen in Remagen und Bad Neuenahr-Ahrweiler

 
Corona Impfung cWilfriedPohnke Pixabay Psychoonkologin Katarzyna Domogalla berät Krebspatienten und ihre Familien derzeit telefonisch oder per Video-Chat. Die Beraterin der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz betreut u. a. die Region Rhein-Ahr in Zusammenarbeit mit der Onkologischen Gemeinschaftspraxis von Dr. Nacke und Dr. Risse an den Standorten Bad Neuenahr-Ahrweiler und Remagen.

An Krebs erkrankte Menschen brauchen oft mehr als fachlich gesicherte medizinische Versorgung. Vor allem bei seelischen Belastungen und Ängsten, die mit der Diagnose oder im Laufe der Behandlung auftreten können, aber auch bei sozialrechtlichen Fragen oder Unsicherheiten im Umgang mit Kindern oder Kollegen ist häufig professionelle psychoonkologische Unterstützung gefragt. Hier hilft die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Betroffenen und ihren Angehörigen weiter und arbeitet dazu u. a. eng mit der Gemeinschaftspraxis Hämatologie und Onkologie Rhein-Ahr zusammen. Diese stellt seit diesem Jahr an ihren Standorten in Remagen und Bad Neuenahr-Ahrweiler Räumlichkeiten für eine regelmäßige Sprechstunde mit der Psychoonkologin Katarzyna Domogalla zur Verfügung, um eine lückenlose Betreuung für Betroffene in Wohnortnähe zu ermöglichen.
„Häufig ist es zu kurz gegriffen, sich auf die körperlichen Probleme der Patient*innen zu konzentrieren, da der Körper Einfluss auf die Psyche hat und umgekehrt“, erklären Dr. Axel Nacke und Dr. Frank Risse von der Hämatologisch/onkologischen Praxis Rhein-Ahr. Vielmehr sei es wichtig, bei der Behandlung von Krebspatienten auch die psychische und soziale Dimension zu berücksichtigen. „Wir freuen uns daher sehr über die Zusammenarbeit mit der Krebsgesellschaft und hoffen, dass Frau Domogalla – sofern es die Corona-Pandemie erlaubt – bald auch persönlich an unseren Standorten in Remagen und Bad Neuenahr-Ahrweiler beraten kann“, so Dr. Nacke. Derzeit könne das kostenfreie Angebot jedoch bereits in Form von Telefon- oder Videoberatungen genutzt werden. „Die Beratung steht übrigens allen Ratsuchenden offen, d. h., sie müssen nicht in Betreuung unserer Praxis sein“, ergänzt Dr. Risse. Bei Interesse oder Fragen stehen die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. oder die Hämatologisch/onkologische Praxis Rhein Ahr gerne zur Verfügung.

Kontakt:

  • Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz
    Telefon 02 61 / 98 86 50 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Gemeinschaftspraxis Hämatologie und Onkologie Rhein-Ahr
    Telefon 0 26 42 / 90 53 43 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!