Spendenbutton HP orange 2

Gesund essen - gesund leben

Darmgesunde Ernährung als wichtiger Präventionsfaktor / Infos und leckere Rezepte beim Kochabend am 20. März bei der AOK in Koblenz

Rund 30 Tonnen Nahrung und mehr als 50.000 Liter Flüssigkeit passieren den Darm im Laufe eines Menschenlebens im Durchschnitt. Doch alleine mit der Masse ist es nicht getan: Denn das wohl am meisten unterschätzte Organ unseres Körpers ist nicht nur enorm fleißig, sondern zugleich zentrale Schaltstelle für unsere Gesundheit. Mit einer ausgewogenen Ernährung kann man daher einer ganzen Reihe schwerwiegender Erkrankungen vorbeugen – darunter auch Darmkrebs, dessen Präventions- und Früherkennungsmöglichkeiten im Monat März besonders im Fokus stehen. Selbstverständlich lässt sich Krebs in der Regel nicht alleine auf eine falsche Ernährung zurückführen. Hier spielen viele andere Faktoren wie etwa Tabak- und übermäßiger Alkoholkonsum oder die genetische Veranlagung eine große Rolle. Daher ist auch bei gesundheitsbewusster Lebensführung wichtig, die angebotenen Früherkennungsuntersuchungen regelmäßig wahrzunehmen.

Dass darmgesunde Ernährung auch gut schmecken und Spaß machen kann, will die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz mit einem speziellen Kochabend zeigen, den sie in Zusammenarbeit mit der AOK – Die Gesundheitskasse am 20. März anbietet. Von 17 bis 20 Uhr gibt Ernährungsberaterin Stefanie Lind im AOK-Kochstudio (Rizzastraße 11) konkrete Tipps und Anregungen zu darmgesunder Ernährung und probiert entsprechende Rezepte mit den TeilnehmerInnen aus. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 15.03. erforderlich.

Weitere Infos und Anmeldung unter 02 61 /98 86 50 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).